Evangelische Kirchengemeinde Ludwigsburg-Hoheneck
Evangelische Kirchengemeinde Ludwigsburg-Hoheneck

Nachruf

Erinnerungen an Pfarrer Albrecht Keller

Unser ehemaliger Pfarrer Albrecht Keller ist am 18. März 2020 gestorben. Er kam 1976 nach Hoheneck und versah hier zwanzig Jahre lang das geschäftsführende Pfarramt bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1996.

„Pfarrer Keller brachte frischen Wind in die Gemeinde“, so erinnert sich unsere Kirchengemeinderatsvorsitzende Susanne Magg. „Er kam mit Jeans und kariertem Hemd in den Konfirmandenunterricht“. Er bot Konfirmandenfreizeiten an und bemühte sich sehr um die Jugendlichen am Ort. Bei seiner Bewerbung machte er keinen Hehl daraus, dass er zur Gruppierung „Offene Kirche“ zählt. Dort brachte er sich auch noch in seinem Ruhestand intensiv ein und übernahm viele Aufgaben auch noch bei der Kirchenwahl, die im Dezember 2019 durchgeführt wurde.

Er gründete in Hoheneck einen ökumenischen Gesprächskreis und belebte die Partnerschaft zur Kirchengemeinde in Holzhausen in Thüringen zu DDR-Zeiten. Viele Fahrten begleitete er dorthin und unterstützte den Austausch der Gemeindeglieder. Zu dem damaligen Pfarrer Griebenow unterhielt er ein freundschaftlich-kollegiales Verhältnis.

1980 rief er die ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe ins Leben, 1992 installierte er den Besuchsdienst für ältere und neu zugezogene Menschen in der Gemeinde.

In seine Zeit fiel die Planung und der Bau der Erweiterung des Gemeindezentrums. Hier ist sehr viel von ihm selbst mit eingeflossen. Pfarrer Keller war ein Bastler, der günstige Lösungen suchte und an ihnen feilte. Auch die Einführung des Computers im Pfarramt war ihm ein Anliegen.

Er war für alle Menschen offen. Er und auch seine Frau haben in den Gruppen, Kreisen und Angeboten in der Kirchengemeinde mitgewirkt. Viele Kirchentagsbesuche wurden unternommen. Seine Diavorträge werden vielen in Erinnerung bleiben.

Fünf Ausbildungsvikare betreute und begleitete er auf dem Weg in den Pfarrberuf.

Es bleibt uns viel Gutes von Pfarrer Albrecht Keller in dankbarer Erinnerung. Er hat das Gemeindeleben geprägt und gestärkt mit „Herz, Hand und Verstand“. Wir danken Gott und ihm für sein Wirken. Gott vertrauen wir Albrecht Keller und seine Angehörigen an. 

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit (Hebräer 13,8). 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Ludwigsburg-Hoheneck